Gedanken unterwegs
Kommentare 4

GA vs. WP Stats: Abweichungen zwischen Google Analytics & Word Press StatPress

Traffic monatlich Blog GA vs. WP Stats

GA vs. WP Stats – Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich die Messdaten von Google Analytics und Word Press’s StatPress voneinander unterscheiden. Auf allen meinen Blogs zeigt sich, dass StatPress meist bis zu 10-mal so viele Zugriffe (Views) anzeigt, als Google Analytics. Bei den Page Impressions ist die Differenz sogar noch frappierender. Stellenweise 40 mal so viel Page Impressions werden mir da auf StatPress angezeigt.

Wo liegt da nun das Problem? Wurde der Code falsch eingebaut? Zählt er nicht? Nein…das alles kann ich zumindest ausschließen. Anbei ein paar Punkte, warum es zu Abweichungen zwischen Google Analytics und Word Press Stats kommen kann:

GA vs. WP Stats: Kein JavaScript und NoScript

Ein Problem bei Google Analytics ist, dass der Aufruf des Pixels über ein Java Script Befehl geregelt wird. Dieser JavaScript Code wird allerdings nur angezeigt, wenn der User Java Script aktiviert hat und der Browser, Skripte überhaupt zulässt. Dies ist ein erster Ansatz, reicht aber nicht aus, um Abweichungen von 100% – 200% zu erklären (siehe gute Forum Diskussion).

Der entscheidende Unterschied ist, dass Word Press alle Views zählt, Google Analytics hingegen Visits/Visitors und Unique Page Impressions.

Analytics is showing the number of visits and WP Stats is showing the number of views (http://aytemir.com/wordpress-stats-twice-as-good-as-google-analytics/).

GA vs. WP Stats – Die Erklärung hierzu, findet Ihr hier (href=“http://www.google.com/support/analytics/bin/answer.py?hl=de&answer=57164):

Was ist der Unterschied zwischen Klicks, Besuchen, Besuchern, Seitenzugriffen und eindeutigen Seitenzugriffen?

Über „Eindeutiger Seitenzugriff“ werden im Bericht „Beliebtester Content“ Seitenzugriffe erfasst, die von ein und demselben Nutzer während einer Sitzung generiert werden. Ein eindeutiger Seitenzugriff gibt die Anzahl der Sitzungen wieder, während derer die betreffende Seite mindestens einmal angezeigt wurde.

„Die Besucherdaten in Ihrem Analytics-Konto können aufgrund der vielen ähnlichen Begriffe, die in den verschiedenen Berichten verwendet werden, leicht fehlinterpretiert werden. Nachfolgend erhalten Sie eine detailliertere Erklärung der Begriffe, die am häufigsten zu Fragen führen.“

  • Klicks und Besuche
  • Besuche, Besucher und absolut eindeutige Besucher
  • Seitenzugriffe und eindeutige Seitenzugriffe

GA vs. WP Stats: Klicks und Besuche

„Es besteht ein bedeutender Unterschied zwischen Klicks (wie in Ihren AdWords-Kampagnen-Berichten) und Besuchen (in Ihren Suchmaschinen- und Besucherberichten). Die Spalte „Klicks“ in Ihren Berichten gibt an, wie oft Ihre Anzeigen von Besuchern angeklickt wurden, während Besuche die Anzahl eindeutiger, durch Ihre Besucher gestarteter Sitzungen wiedergibt. Die beiden Werte können aus mehreren Gründen nicht übereinstimmen:“

  • Ein Besucher klickt unter Umständen mehrmals auf Ihre Anzeige. Wenn eine Person mehrmals in derselben Sitzung auf eine Anzeige klickt, zeichnet AdWords mehrere Klicks auf, während Analytics die einzelnen Seitenzugriffe als einen Besuch verzeichnet. Hierbei handelt es um gängiges Verhalten unter Besuchern, die Angebote vergleichen.
  • Ein Nutzer klickt eventuell auf Ihre Anzeige und wird dann später während einer anderen Sitzung über ein Lesezeichen direkt zu Ihrer Website zurückgeleitet. Die Verweis Informationen von dem ursprünglichen Besuch bleiben in diesem Fall erhalten, sodass der eine Klick zu mehreren Besuchen führt.
  • Ein Besucher klickt unter Umständen auf Ihre Anzeige, lässt sie aber nicht vollständig laden, weil er zu einer anderen Seite navigiert oder auf die Anhalten-Schaltfläche des Browsers klickt. In diesem Fall kann der Analytics-Tracking-Code nicht ausgeführt werden und die Tracking-Daten an die Google-Server senden. AdWords registriert jedoch einen Klick.
  • Zur Gewährleistung einer möglichst korrekten Abrechnung filtert AdWords ungültige Klicks automatisch aus Ihren Berichten heraus. Analytics erstellt jedoch zu diesen Klicks Berichte über entsprechende Besuche auf Ihrer Website, um den gesamten Datenverkehr darzustellen.

GA vs. WP Stats: Besuche, Besucher und absolut eindeutige Besucher

Analytics misst sowohl Besuche als auch Besucher in Ihrem Konto. Besuche spiegeln die Anzahl der einzelnen Sitzungen wider, die von den Besuchern auf Ihrer Website gestartet werden. Wenn ein Nutzer mindestens 30 Minuten lang inaktiv ist, wird jede darauf folgende Aktivität einer neuen Sitzung zugeordnet. Nutzer, die Ihre Website verlassen und innerhalb von 30 Minuten zurückkehren, werden zur ursprünglichen Sitzung gezählt.

Ein Besucher ist ein Konstrukt, das darauf abzielt, möglichst exakt die Anzahl der tatsächlichen einzelnen Personen zu definieren, die eine Website besucht haben. Es gibt aus der Perspektive der Website natürlich keine Möglichkeit, festzustellen, ob zwei verschiedene Personen einen Computer gemeinsam nutzen. Mithilfe eines guten Systems zur Besuchererfassung kann die tatsächliche Besucherzahl jedoch relativ genau ermittelt werden. Die genauesten Systeme zur Besucher-Erfassung nutzen im Allgemeinen Cookies, um so Zählungen der einzelnen Besucher auszuführen.

„Besucher“ stellen die Anzahl der eindeutigen Besucher das, die Ihre Website täglich besuchen. Alle Sitzungen desselben Nutzers während desselben Tags werden als einzelner Besucher gezählt, können jedoch zwei oder mehrere Besuche darstellen.

Im Bericht „Absolut eindeutige Besucher“ werden jedoch alle Besuche desselben Nutzers innerhalb des gesamten aktiven Zeitraums erfasst und somit als ein absoluter eindeutiger Nutzer gezählt, ungeachtet dessen, an wie vielen verschiedenen Tagen und wie oft an einem Tag die Besuche auf Ihrer Website stattfanden.

GA vs. WP Stats: Seitenzugriffe und eindeutige Seitenzugriffe

Ein Seitenzugriff ist als Zugriff auf eine Seite Ihrer Website definiert, die vom Analytics-Tracking-Code erfasst wird. Sofern ein Besucher eine Seite erneut aufruft, wird dies als weiterer Seitenzugriff gezählt. Navigiert ein Nutzer zu einer anderen Seite und kehrt dann zur ursprünglichen Seite zurück, wird ebenfalls ein zweiter Seitenzugriff registriert.

Beide Tools sind also durchaus interessant, denn Sie präsentieren nicht abweichende Messergebnisse, sondern Unterschiedliche. Beide Tools arbeiten ihren Kriterien entsprechend korrekt. Google Analytics misst die „wirklich“ eindeutigen Besucher und Ihre Verweildauer und Page Impressions (siehe Definition Oben). Dies lässt profunde Analysen über das Surfverhalten von User auf einer Website/Blog zu.

StatPress hingegen hat andere Messkriterien. Wie LogFiles, misst StatPress alles, was auf der Seite passiert. Visitors sind alle Views, die auf der Seite zustande kommen (Kontakte), und Pageviews sind dementsprechend alle Kontakte, die einem View zugeordnet werden können. Dies lässt Aussagen über den Traffic überhaupt auf einem Blog zu. Es sind keine Eindeutigen Aufrufe, jedoch zumindest Kontakte mit einer Seite.

Ein Rest Zweifel bleibt dennoch, denn auch diese Erklärung lässt mich irgendwie nicht daran glauben, dass StatPress manchmal 100-mal so viel Pageviews zählt, wie Google Analytics. Ich werde jedenfalls noch mal schauen, ob das „GA-Code-Schnipsel“ wirklich richtig eingebaut ist und auch überall aufgerufen wird.

Ich werde diese Angelegenheit weiter beobachten! Vielleicht kennt Ihr auch noch eine andere Theorie? Dann immer her damit…

It's only fair to share...
Tweet about this on Twitter0Flattr the authorShare on Facebook0Share on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Email this to someone

4 Kommentare

  1. Ein sehr aufschlussreicher Artikel. Setze auch beide Tools ein und vertraue eigentlich keinem der beiden wirklich. Ein bisschen Skepsis ist bei Google zwar grundsätzlich angesagt, als Trend-Analyse ist Analtics aber großartig.

  2. Pingback: Beliebteste Suchbegriffe im Internet Abweichungen zwischen Google Analytics und Word Press StatPress » Beliebteste Suchbegriffe

  3. Dirk sagt

    Ich vermute das bei word press und anderen die unzähligen Seitenaufrufe der Googel Suchmaschinen mitgezählt werden. Analytics schließt das mitzählen der eigenen Suchmaschine natürlich aus.

  4. Vielen Dank für den aufschlussreichen Bericht!
    Bei mir ist das Problem das der Server, Stat Press & Google Analytics zu 3 verschiedenen Zahlen führen. Ich verlasse mich auf die effektiven Serverzahlen. Obwohl die Zahl von Stat Press schon toll wäre.. 🙂

Kommentar verfassen