Weltreise planen
Schreibe einen Kommentar

Fiji Reise planen von Europa

South Sea Island Yasawa Fiji

Von Europa eine Fiji Reise planen ist nicht leicht – auch in Zeiten des Internets. Natürlich ist das Internet reich an Informationen zu Reisen nach Fiji jeder Art, allerdings muss man bei der Suche auch genau wissen, was man in Fiji machen möchte, um die Suchergebnisse richtig werten zu können.

Mit anderen Worten, wer nicht weiss was er sucht, weiss auch nicht was er findet. Viele Länder haben Ihr eigenes System, wie Sie mit Reisenden / Touristen umgehen. Der Pauschal-Tourismus läuft in den meisten Ländern gleich ab, Individualtourismus ist von Land zu Land immer mal wieder unterschiedlich.

Für Reisen nach Fiji sind vor allem die „packages“ sehr beliebt – vor allem für Reisende aus Australien und Neuseeland. Wenn man ohne „packages“ Fiji erleben möchte, gibt es kein Schema F, dem man folgen kann.

Fiji Reise planen – Fiji in 12 Tagen

12 Tage waren geplant bzw. angedacht, dass war der einfache Teil, doch was man erleben möchte war schon schwieriger. Als ich die ersten Bilder von Fiji gesehen habe, wollte ich sofort nach Fiji auswandern. Als ich die ersten Zeilen im Reiseführer gelesen habe, bin ich gedanklich ausgewandert. Als ich weitergelesen habe, bin ich traurig geworden – nur 12 Tage dachte ich mir, was tun, lohnt es sich überhaupt? Nur 12 Tage?

Fiji Reise planen

Aber das konnte ich ja vorher nicht wissen, in Deutschland, zur der Zeit war ich lost und ging den für meine Generation üblichen Weg, mich einem Thema zu nähern – Google!

Man findet viele Erfahrungsberichte – die nicht wirklich weiterhelfen, da Sie in der Regel nur sagen, „super, Paradies, Wahnsinn“ oder „Viel Regen, Dreck und irgendwie hab ich mir das besser vorgestellt“ – also exakt das, was man über WIRKLICH jedes Urlaubs-Land dieser Welt irgendwo im Netz finden kann.

Für uns war z.B. wichtig, wie kommt man von Brisbane, Australien nach Fiji? Wie kann man ohne „package“ (Ist so was wie All Inklusive Urlaub) nach Fiji Reisen? Welche Inseln „sollte“ man bereisen (Fiji besteht immerhin aus 332 Inseln)? Und vor allem, wie funktioniert dieser verdammte Yasawa Flyer und Bula Pass? Was ist das überhaupt? Wie kann man eine Fiji Reise planen?

Relativ schnell herausgefunden haben wir, dass eine der unkompliziertesten und schönsten Routen, die man vom so genannten Festland Viti Levu aus machen kann, mit dem Yasawa Flyer zu erleben ist – die Mamanuca und Yasawa Islands abfahren.

Eigentlich ganz einfach, wird man doch hier http://aaf.stagephos.co.nz/transfers/ ein wenig in die Irre geführt, da einen sofort wieder „packages“ angeboten werden – im Kokosnuss Prinzip, was so viel bedeutet wie, je mehr Kokosnüsse, desto teurer die Übernachtung auf der gleichen Insel – what ever.

Im Grunde genommen haben wir erst vor Ort herausgefunden, dass der „Yasawa Flyer“ quasi eine Fähre (Schnellboot) ist und täglich die Mamanuca und Yasawa Inseln abfährt. Der Yasawa Flyer hält an verschiedenen Inseln bzw. größeren Hotspots, wo Gäste von kleineren Booten abgeholt und zu ihren Hotels, Resorts usw. gebracht werden.

Fiji mit dem Taxi Boot

Der „Yasawa Flyer“ startet 8:30, fährt bis 12:20 bis zum weit entferntesten Punkt der Yasawa Islands und fährt dann wieder zurück zum „Festland“. Sehr schönes System, wie sich herausstellte, denn wenn man vormittags auf einer Insel abgesetzt wird, wird man nachmittags auf der Rücktour wieder abgeholt. Wichtig: Auf den Yasawa Flyer kommt man nur, wenn auch Reservierungen für die jeweiligen Inseln vorweisen kann, denn nur die jeweiligen Ressorts, Hotels, Dörfer etc. holen Dich von der Fähre ab und bringen Dich zu den Inseln. Ansonsten holt Dich einfach niemand ab und du musst/darfst eine „schöne Fahrt mit einer Fähre“ – das Paradies aus der Ferne sehend – unternehmen.

Das heißt aber auch nicht, dass du alles über den Yasawa Flyer im Kokosnuss Prinzip buchen musst, Booking.com gibt dir mitunter bessere Deals. Du kannst von $20,- (Dorm) bis zu über $1000,- die Nacht alles bekommen, du musst nur suchen.

Verstanden haben wir das gesamte Prinzip erstmalig, als wir vor Ort die Tickets für den Yasawa Flyer entgegen genommen haben. Bula Pass ist im Endeffekt ein Ticket für den Yasawa Flyer, der dir auch nur „packages“ anbietet, die vielleicht ein bisschen preiswerter sein können, Dich allerdings auch einschränken in den Inseln, die du sehen kannst.

Die Yasawa und Mamanuca Inseln individuell buchen ist vielleicht ein klein wenig teurer, dafür erkaufst du dir aber sehr viel mehr Flexibilität und vermeidest Stress, denn du kannst einfach auch mal einen Tag länger auf einer Insel bleiben, wenn du möchtest.

Anyway, eine Fiji Reise planen ist nicht einfach – das ist das Ergebnis bzw. was aus der Reise wurde (Fiji time – Yasawa Islands and Mamanuca).

It's only fair to share...
Tweet about this on Twitter0Flattr the authorShare on Facebook0Share on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen