Asien
Schreibe einen Kommentar

3 Tage Angkor Wat erleben – Siem Reap, Kambodscha

Angkor Wat Reisebericht

3 Tage Angkor Wat erleben – Hard Facts über Siem Reap Kambodscha:

Im 19. Jahrhundert wurde die Tempelanlage Angkor Wat von französischen Forschern wiederentdeckt. Einmalig ist, wie gut erhalten Angkor Wat noch ist und wie gut erhalten Angkor Wat gefunden wurde.

Im 10. Jahrhundert ist das Königreich Angkor untergegangen und die Natur hatte mehr als 800 Jahre Zeit Ihr Terrain zurück zu erobern. Auf über 200 km² erstreckt sich die größte Tempelanlage der Welt, quasi komplett überwuchert vom Dschungel.

Heute ist das gesamte Gebiet ein Nationalpark, gehört zum Unesco Weltkultur Erbe und ist für ca. $50,- am Tag zu erkunden.

Empfehlenswert ist, sich am Parkeingang oder in der Stadt ein Motor-Taxi für den Tag zu mieten. Für knapp $10,- am Tag fährt ein der Fahrer wohin man möchte. Schlafen kann man sehr gut im Smileys Guesthouse für ebenfalls knapp $10,- die Nacht.

Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und März.

3 Tage Angkor Wat erleben – die Tempelanlage

Ein bemerkenswerter Aspekt der Tempelanlagen von Angkor Wat ist, dass die meisten Verzierungen, Statuen, Ornamente und Inschriften erhalten geblieben sind. Den Aspekt, dass die Europäer nicht als Europäer nach Angkor Wat kamen, sondern als Forscher gilt als Ursache dafür, dass Angkor Wat auch immer noch sehr gut erhalten ist.

Tänzerinnen in Angkor Wat, Tempel

Tänzerinnen in Angkor Wat, Tempel

Ein Sinnbild dafür sind die TänzerInnen, die überall in der gesamten Tempelanlage verstreut zu finden sind. Filigran in Stein gehauene Tanzfiguren – sehr ansehnlich.

Angkor Wat ist eine Reise wert. Mehr zu Angkor Wat, könnt Ihr Euch hier durchlesen (Wikipedia)

3 Tage Angkor Wat erleben – Der Plan

Wir sind aus Bangkok angereist – mit der „more cheaper, more adventure Tour“ – war auf jeden Fall ein Abenteuer, sollte man sich aber überlegen, denn Fliegen ist nicht viel teuerer und geht von Bangkok nach Siem Reap direkt und viel schneller.

Unsere gesamte Reise nach Angkor Wat könnt Ihr hier komplett nachlesen: Angkor Wat Reisebericht.

Ansonsten, Vorort ist alles auf Angkor Wat ausgelegt und Ihr werdet nicht an den Tempelanlagen vorbei kommen. Wir haben eine Eintrittskarte für drei Tage gekauft, da man dann nur für zwei Tage bezahlen muss.

Wir haben uns Angkor Wat dennoch nur zwei Tage angeschaut, lag aber daran, dass ich krank geworden bin. 3 Tage Angkor Wat macht auf jeden Fall Sinn und lohnt sich. Danach sind wir von Siem Reap nach Phuket geflogen – auch dazu mehr im oberen Artikel.

It's only fair to share...
Tweet about this on Twitter0Flattr the authorShare on Facebook0Share on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen