Berlin
Kommentare 3

BVG Automaten funktionieren nicht – Berlin und der Fahrkarten Tanz

BVG Automaten funktionieren nicht

BVG Automaten funktionieren nicht: Jeden zweiten Tag aufs Neue stelle ich mich der Herausforderung, in der „Welt-Metropole“ Berlin (mir ist bewusst, dass dies ein Oxymoron ist) einen Fahrschein käuflich und offiziell zu erwerben.

Folgen Sie nun einem Verlaufsprotokoll eines ganz normalen Tages auf einem Berliner U-Bahnsteig:

BVG Automaten funktionieren nicht: U-Bahnhof Schönhauser Allee, U2 Richtung Ruhleben

Ich betrete den Bahnsteig und sehe bereits den ersten Fahrkartenautomaten in entgegen gesetzter Art und Weise auf mich zukommen sozusagen. Die erste Bahn fährt durch, ohne mich transportieren zu können. Ich sehe den beschmierten Fahrkartenautomaten vor mir, dass Display schimmert, man kann noch nicht erkennen, was womöglich drauf stehen könnte.

Letztendlich steht man davor und nun sieht man es: Defekt steht keinesfalls da. Man sieht im „DOS“ (oder etwas Ähnliches) ein „kryptisches Zahlen Gewusst“ und Zeichenketten. Das moderne Metropolen Gehirn schaltet automatisch: Touchscreen = keine Touchscreen typische Oberfläche = Defekt.

Nächste U-Bahn in 3 min sagt mir die Anzeige (digital), ab zum nächsten Automaten, funktioniert er, er funktioniert, der erste Zwischenerfolg des Tages. Weiter geht’s: EC Karte gezückt, diesmal ist die Aussage eindeutig, Karte nicht lesbar, Vorgang abgebrochen. Während mehrmaligen Wendens der EC-Karte fährt auch die zweite Bahn durch, ohne mich mitzunehmen.

Okay… 10 min vergangen, kurzer Check: Abgleich mit mir selbst, wie geht’s jetzt weiter, auf dem Bahnsteig gibt es einen EC Automaten, super, also hin, Geld geholt, die Automaten funktionieren tadellos, egal wie sie aussehen, anfassen will man sie aber eigentlich trotzdem nicht (Notiz für mich selbst: Desinfektionsspray kaufen!).

Ab zum Fahrkartenautomaten… man ahnt es, weil jeder es kennt … der Automat nimmt den verdammten 20 Euro Schein nicht, egal wie man ihn dreht und wendet… Verzweiflung kommt auf… Schwarzfahren… hat man früher doch ständig gemacht, als man noch jung war, nichts zu verlieren hatte und wo es im Zweifel nicht (direkt) sein eigenes Geld war, das da Flöten ging. Option wird verworfen…die nächste Bahn fährt durch, ohne mich mitzunehmen.

Aus purer Verzweiflung fragt man Menschen, die auf dem Bahnsteig stehen, allerdings kann man da gleich versuchen in der Chinesischen Provinz Passanten nach deutscher A & B-Prominenz zu befragen, keiner zeigt Interesse, vielleicht auch aus Angst, man könnte ja auch kriminell sein, Berlin ist ja immerhin eine Großstadt.

Also noch mal an den Fahrkartenautomaten, 20 Euro Schein plätten, kneten, pfalzen, gucken was man noch kaufen kann, eine Idee keimt auf: Vielleicht kann der Automat auch nicht wechseln, aber nein da wäre doch eine Anzeige gekommen und hätte dir als User das mitgeteilt… die nächste Bahn fährt durch und ich sage mir: “Die nächste ist meine – mit oder ohne Fahrschein.“

20 Euro Schein rein, 8 Fahrscheine gekauft, Wechselgeld kommt raus, es geschehen noch Zeiten und Wunder, die nächste Bahn kommt in 3 min, da kann nichts mehr schief gehen, denkste, ab zum „Entwerter“ (ein Fahrschein verdient übrigens den Titel: „Schlechteste Geldanlage der Welt“ – die Entwertung vollzieht sich sozusagen post natalis), er geht nicht.

Die Fahrkarte gelangt nicht bis zu dem dafür vorgesehenen Punkt der Entwertung… Schweiß tritt auf meine Stirn, man sieht eine Ecke, JA vielleicht liegt es daran , NEIN, geistesanwesend wird kombiniert: 1 Fahrkartenautomat + 1 Entwerter am einen Ende muss, dem logischen Satz A hilft B und A hilft B nicht ergeben, das gleiche am anderen Ende.

Gedacht getan, noch beim Denken, angekommen, gefunden, funktioniert, Karte entwertet, Bahn fährt ein, rein gehüpft…So schnell kann es gehen. 25 min nach Ankunft auf den Bahnsteig werde ich ordnungsgemäß befördert. BVG Automaten funktionieren nicht bzw. haben Ihre eigene Zeitrechnung.

...Und dann darf man in der BVG nicht mal trinken...

…Und dann darf man in der BVG nicht mal trinken…

It's only fair to share...
Tweet about this on Twitter0Flattr the authorShare on Facebook0Share on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Email this to someone

3 Kommentare

  1. Noch kleines Update aus gegebenen Anlass: Seit dem es die neuen Geldscheine gibt… na, wer ahnt es? Richtig: Keine Chance – Neue 5 Euro und 10 Euro Scheine funktionieren nicht bei den meisten BVG Automaten.

Kommentar verfassen