Weltreise
Kommentare 3

Ostsee adé

Früher bin ich mit meinen Eltern zur Ostsee gefahren, jeden Sommer, immer das gleiche Programm, drei Wochen in der Sonne rum liegen. Heute, nachdem ich schon Einiges von der Welt gesehen habe und ein Strand ohne Korallen und Fische für mich geradezu undenkbar ist frage ich mich besorgt, was mich als Kind so belanglos sein ließ, dass ich nicht mal einen Anflug von: „oh wie langweilig, können wir nicht mal woanders hin oder was Spannendes unternehmen“ bekommen habe. Meine Mutter erzählt mir immer, mein Bruder und ich hätten sooo viel Spaß gehabt, ganz viele Sandburgen gebaut, lange Strandspaziergänge veranstaltet und es genossen in der Sonne zu „Braten“. Meinen Bruder habe ich mal gefragt, er fand es stinklangweilig. Heute denke ich, verdammt wie Recht er hat.

Ich sitze hier in Fiji auf einem der schönsten Fleckchen der Welt (in meiner Wahrnehmung) und genieße es mehr denn je, nicht in der Sonne zu „braten“, sondern mir die hiesige Unterwasserwelt mit allen Fasern meines Körpers und meiner Gedanken einzuverleiben. Ich denke bei mir, ob es vielleicht am Alter liegt, doch ich glaube, dass es eher die „Macht“ der Erziehungsberechtigten ist, die einfach vorher bestimmen, was das „Beste“ für ihren Nachwuchs zu sein hat, oder waren sie egoistisch und haben einfach ihr „Ding durchgezogen“?

Hier und jetzt bin ich jedenfalls froh, die Welt und das Meer so entdecken zu dürfen, wie ich es möchte und so leid es mir für die Ostsee tut, aber die Südsee vereint so viel Sehens -und Erlebenswertes, dass ich es meinem eigenen Kind auf gar keinen Fall vorenthalten würde wollen, die Vielzahl dieser Möglichkeiten zu leben.

Bula und Vinaka Fiji!

Haie füttern auf Fiji – Weissspitzen Haie füttern Fiji

It's only fair to share...</br>Tweet about this on Twitter
Twitter
0Flattr the author
Flattr
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Share on Tumblr
Tumblr
0Pin on Pinterest
Pinterest
0Email this to someone
email

3 Kommentare

    • Ohne es ganz genau zu wissen, würde ich eher sagen das es hier um Vergangenheitsbewältigung geht und wenige um eine explizite Wertung.

      Und Natürlich ist dieser Post aus einer Südsee Laune heraus entstanden, die ein bisschen den Blick verklärt :D.

      Cheers,

  1. Noura sagt

    Oh ja, mein Blick war verklärt und der Artikel entstand aus einer absoluten Südseelaune.. Für die Ostsee bleibt in meinem Herzen ein besonderer Platz, eine Verbundenheit anderer Art. Vielleicht sollte der Artikel den Untertitel:
    – Eine Stimmung aus dem Hier, Heute und Jetzt –
    tragen!

Kommentar verfassen