Filme entdecken
Schreibe einen Kommentar

Filme Online schauen – Fluch oder Segen für die Filmindustrie

Science Fiction Kult Serie - Firefly im Livestream

In Zeiten von Amazon Prime, Netflix und Co., ist Filme Online schauen im Internet nicht mehr ausschliesslich ein illegales Thema. Waren noch vor ein paar Jahren vor allem die illegalen Downloads oder das illegale Streamen von Filmen im Internet Synonyme für Filme Online schauen, sind es heute die Bezahl-Dienste, die mit Angeboten locken und Filme Online schauen auch gegen eine monatliche Gebühr attraktiv machen. Wenn man sich einen Account mit Menschen teilt z.B., kann man Netflix schon für € 4 im Monat in HD bekommen.

Doch werden damit illegale Downloads eingedämmt? Gibt es noch die Debatte, die man in den 0er Jahren hatte, ähnlich wie beim CD Raubkopieren, beim Film? Ist die Filmindustrie nach wie vor dem Untergang geweiht, weil zu viele Menschen für Filme nicht bezahlen und Filme illegal Online schauen?

Ich glaube, dass was bei der Musik die Wiederentdeckung des Vinyl war und die Einführung von Streaming Diensten wie Spotify, ist beim Film Netflix, Amazon und Co.

Filme Online schauen – legal oder illegal

Zumindest die Rechtsprechung ist sich darüber einig – das Downloaden von Filmen aus dem Internet und das Streamen von Filmen im Internet ist strafbar, wenn es von nicht Lizenzträgern angeboten wird. Strafbar macht sich der, der Filme herunterlädt, genauso wie der, der Sie zum Download anbietet (Wie auch Streamen und den Stream anbieten).

Nach wie vor boomt der Markt mit illegalen torrents, auch wenn die richtig erfolgreiche Phase durch viele gute Bezahl-Angeboten abgelöst wurde. Trotzdem streamen und downloaden menschen nach wie vor Filme illegal. Das liegt nicht nur daran, dass Sie umsonst sind, sondern auch daran, dass die richtig neuen Filme natürlich auch erst nach einer bestimmten Zeit bei Netflix und Co. landen – in der Regel sechs Monate, nach dem Sie aus den Kinos sind.

Gegensteuern tun Netflix & Co. in dem Sie vermehrt auf selbstproduzierte Serien Highlights setzen und Serien exklusiv anbieten.

Filme Online schauen – Fluch oder Segen für die Filmindustrie

Von illegalen Downloads hauptsächlich betroffen sind Blockbuster und hier kann man vielleicht sogar die Theorie aufstellen, dass das streamen von Blockbuster fast schon als Marketing für die Filme gesehen werden kann, denn – sind wir mal ehrlich – aktuelle Blockbuster, wie Star Wars, Gods of Egypt usw. sind nicht dafür geeignet im Briefmarken Format über einen kleinen Bildschirm in bescheidener Steam Qualität angeschaut zu werden. Diese Filme will man in HD sehen und im Kino.

Auch in den 0er Jahren war es meiner Meinung nach schon so, dass ein Großteil der Leute, die Filme illegal Online geschaut haben, nicht dadurch den Weg ins Kino verschmäht haben, wohl aber – das glaube ich gern – sich die DVD nicht gekauft haben. Ich glaube da geht es aber mehr um die DVD an sich, als um den Aspekt des „Umsonst-Schauens“ – wer will sich schon die Bude mit DVDs vollstellen – in dem Unwissen, wie lange die überhaupt überleben werden, in puncto Lebensdauer und als Video Standard.

Tatsächlich gibt es sogar eine Studie die beweist, dass Menschen, die sich Filme im Internet anschauen und Filme downloaden, öfter ins Kino gehen als Menschen die sich keine Filme im Internet anschauen.

Diese Studie wurde übrigens im Auftrag der GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) durchgeführt, von dieser aber nie veröffentlicht, weil Sie mit dem Ergebnis nicht einverstanden waren :).

Fazit

Digitale Film Mediatheken bieten einen wirklichen Mehrwert und werden in den nächsten Jahren noch stark wachsen. Gleichzeitig glaube ich nicht, dass die Filmindustrie am Internet zu Grunde gehen wird, Film wie Fernsehen darf nur nicht aufhören sich immer wieder neu zu erfinden. Sie müssen mit der Zeit gehen und das Internet nutzen, um Ihre Filme- und Serien zu platzieren, was auch bedeuten kann, Filme und Serien in einer gewissen Art und Weise umsonst im Internet anzubieten (verringerte Qualität, Speziell produzierte Internet Serien usw.).

It's only fair to share...
Tweet about this on Twitter0Flattr the authorShare on Facebook0Share on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen