Strände
Schreibe einen Kommentar

Meine schönsten Strände

Ich habe in den letzten Jahren viele Strände gesehen – auf allen Kontinenten – und auf einer Fahrt von Quebec zu einen Nationalpark im Osten von Kanada (Mit dem Camper durch Kanada) haben Antje und ich darüber nachgedacht, welches die schönsten Strände gewesen sind, die wir bisher besucht haben – @Antje, das ist meine Auswahl.

Mexiko – Isla de Mujeres

Im Januar 2007 waren Antje und ich in Mexiko, u.a. auf der Halbinsel Yucatan, in der mexikanischen Karibik. Ich kann mich erinnern, wir hatten nicht immer das beste Wetter und die Karibik hatte in puncto Strände nicht das bewiesen, was wir von Ihr gehört haben – anfangs zumindest nicht.

Über Silvester waren wir dann auf der „Isla de Mujeres“ und da waren Sie, die Strände, die wir von der Karibik erwartet haben – ruhig, weich, weiss und menschenleer.

Darüberhinaus gab es keine nervenden „Liegen-Burgen“, keine Händler an den Stränden und man konnte direkt vom Strand aus Schnorcheln gehen und Schildkröten beim futtern zuschauen. Isla de Mujeres – sehr empfehlenswert.

Mexiko – Der Pazifik

Ich habe mein Auslandsemester am Pazifik verbracht und das war mein „home Strand“ quasi – nicht so ruhig wie die karibischen Strände, eher rauher, aber noch menschenleerer und mit schlüpfenden Mini-Schildkröten.

Kaum erreichbar auf normalen Wegen – nur mit 4WDs und wenn man wusste, welche Schotterpiste genommen werden musste…

Schildkröten schlüpfen am Pazifik, Mexiko

Schildkröten schlüpfen am Pazifik, Mexiko

Versteckte Bucht nahe Tecoman

Die Buchten am Pazifik…

Die Strände auf Thailands Inseln

Die thailändischen Strände sind die ersten Strände die ich – mal von der Ostsee und Mittelmeer/ Adria abgesehen, kennengelernt habe.

Ich bin nie an den Stränden gewesen, für die Thailand berühmt ist. Die meisten Strände, an denen ich in Thailand war, waren vor allem schwer erreichbar – nur mit Booten, daher immer sehr Natur belassen, viel Insel-Urwald-Strände halt. Es wirkte – wie so vieles in Thailand – immer alles sehr improvisiert und das gefiel mir immer sehr gut.

Meine absoluten Favoriten – die Strände und Inseln rund um die Provinz Krabi, im Süden Thailands.

Australiens Strände

„75 % der Australier leben in einer Entfernung von weniger als einer Stunde zum nächsten Strand und Australiens Küstenlinie mißt über 36.000 Kilometer.“

Also im Grunde genommen gibt es in Australien überall Strände – über urbane Strände im Raum Sydney und Brisbane, raue Steilküsten Strände im Raum Melbourne und menschenleere Strände von Brisbane bis Cairns (Camper von Melbourne nach Brisbane).

Auch wenn Australien quasi komplett von Stränden umgeben ist, kann man doch nicht überall baden gehen. Um so schöner, vor allem mit Kind, sind die Strände rund um die großen Städte, allen voran Sydney. Sehr schöne Buchten, hervorragende Wasserqualität, „Shark Patrol“ und man kann „Buddy Boarden“ (Das ist das, was Menschen machen können, wenn sie nicht Wellen-Surfen können). Dazu sind überall Lifeguards, was das baden noch entspannter macht.

Die weissesten Strände der Welt – zumindest gemäß verschiedener Quellen – gibt es auf den Whitsunday Islands. Der Sand auf diesen Inseln ist so fein, dass er von der NASA genutzt wurde, um die Linse für das Hubble Teleskop zu brennen – da sind die Australier sehr stolz drauf.

Darüberhinaus zeichnet diese Strände aus, dass Sie menschenleer sind – nicht weil niemand an diesen Stränden baden gehen möchte, sondern weil baden gehen an ca. 20.000km nur zu bestimmten Jahreszeiten nicht ganz so gefährlich ist. Nicht Haie oder Krokodile sind das Problem, sondern vor allem eine drei Zentimeter große Qualle – der Box jelly fish. Die Natur freut sich darüber – könnte man als Mensch sagen.

Die „urbanen“ Strände haben mir in Australien am besten gefallen – stundenlanges „Buddy-Boarden“ auf perfekten Wellen…

Fijis Strände

Man kann sagen was man will – Klischee etc. – die Strände Fijis sind die schönsten Strände die ich in meinem Leben bisher gesehen habe – von Inseln, die quasi auf Korallenriffen entstanden sind, über blaue Lagunen, in den Delphine, Wale, Manta-Rochen und Schildkröten vorbei kommen – die Südsee, wie sie der Welt hoffentlich noch lange erhalten bleibt.

Wenn Ihr es einmal nach Fiji schafft, macht eine Tour durch die Mamanuca und Yasawa Islands – die schönsten Strände der Welt findet Ihr rund um diese Inseln.

It's only fair to share...</br>Tweet about this on Twitter
Twitter
0Flattr the author
Flattr
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Share on Tumblr
Tumblr
0Pin on Pinterest
Pinterest
0Email this to someone
email

Kommentar verfassen